Tischtennis-News

Neuigkeiten aus der Tischtennis-Sparte des TSV


20.06.2024

Tischtennis-Jugend beendet Saison beim klettern

Zum Saisonabschluss ging es dieses Jahr für unsere Tischtennisjugend in die Kletterhalle nach Stadthagen 🧗🏼‍♂️😎
Insgesamt 26 Kinder konnten dort ihre Griffkraft und Geschicklichkeit an unzähligen Kletterwänden testen. Zur Stärkung gab es dann anschließend noch Hotdogs in der Sporthalle 🌭😋
Jetzt geht es bis zum Ende der Sommerferien erstmal in eine wohlverdiente Pause ☀️🏓

03.06.2024

TSV gewinnt den Schaumburg-Pokal

Vor gut einer Woche fand in unserer Algesdorfer Halle das Final 4 des Schaumburgpokals statt. Qualifizieren konnten sich die Teams von MTV Rehren, SG Rodenberg I & II, sowie unser TSV. Nach einigen spannenden und auch knappen Matches konnten unsere TSVer sich im Halbfinale mit 10:7 gegen Rodenberg II durchsetzen und das Ticket fürs Finale lösen. Dort ging es dann erneut gegen Rodenberg, diesmal gegen Rodenberg I. Trotz 4 Punkten Vorgabe für die SGR konnten sich Dwain, Fabse, Maxi und Felix am Ende souverän mit 10:5 behaupten und sich damit den Gewinn des Schaumburgpokals 2024 sichern!
Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs, eine super Leistung 🏆🏓🤩💙🤍

25.04.2024

Erste Herren steigt in die Oberliga ab

Am vergangenen Sonntag haben wir eine am Ende deutliche Niederlage gegen den Tabellendritten TSV Bargteheide einstecken müssen. Zu Beginn konnten wir noch mithalten und gingen 1:1 aus den Doppeln. Dwain„zerlegte“ im Anschluss seinen Kontrahenten, so dass wir sogar kurzzeitig in Führung gehen konnten. Flo musste sich dann gegen den stark aufspielenden Keck geschlagen geben, so dass es 2:2 stand. 

Nun kam der vermutliche Knackpunkt – Pätte holte im Entscheidungssatz ein 7:10 auf, wehrte mehrere Matchbälle ab, konnte seine eigenen aber leider auch nicht nutzen und unterlag schlussendlich hauchdünn mit 16:18! Am Nachbartisch musste Jörn feststellen, dass Leon Abich einfach „eine Nummer zu groß ist“, so dass es nun 2:4 stand und der Druck auf uns immer größer wurde. Ab diesem Zeitpunkt konnten wir einige Sätze noch eng gestalten, aber keinen Sieg mehr für uns erzielen und unterlagen am Ende mit 2:8!

Somit hatten wir den Verbleib in der Liga oder zumindest das Erreichen der Relegation nicht mehr in der eigenen Hand und mussten auf das Ergebnis in Lunestedt warten / hoffen. Aber auch das sollte an diesem Tag nicht für uns gut ausgehen, so dass wir leider den direkten Abstieg hinnehmen mussten.

Natürlich sind wir noch sehr enttäuscht – auch nachdem wir es ein paar Tage haben sacken lassen. Mit ein bisschen Abstand, muss man auch festhalten, dass wir als klarer Abstiegskandidat gehandelt wurden. Viele „selbsternannte Experten“ haben uns nicht viel zugetraut und uns deutlich abgeschlagen mit den Füchsen aus Berlin am Ende der Tabelle gesehen. Schlussendlich stehen wir jetzt auch dort unten, aber nach einem harten, spannenden und langen Kampf um den Klassenerhalt mit mehreren Teams. Wir haben in der Rückrunde eine gute Performance gezeigt, aber leider zu viele Punkte in der Hinrunde liegen gelassen.

Wir müssen nun analysieren, welche großen Baustellen und / oder kleine Nuancen vor uns liegen, um möglichst bald wieder zurück zu kommen.

Wir können uns bei unseren Zuschauern / Fans dieses Jahr gar nicht oft genug bedanken. Ihr wart definitiv mehr als nur Regionalliga-tauglich und habt uns den einen oder anderen unvergesslichen Gänsehaut Moment beschert – sehr großen Dank dafür!!!

Wir sehen uns hoffentlich in der kommenden Saison wieder ;) Eure 1. Herren!

14.04.2024

Rückblick auf die Saison unserer Zweiten in der Verbandsliga

Unabhängig vom heutigen Spiel wollte ich meinen persönlichen Rückblick der 2. Herren niederschreiben. Letztes Jahr haben wir uns durch einen sicheren Relegationserfolg den Platz in der Verbandsliga Süd gesichert. Die Planungen liefen dann auf Hochtouren. David und Jonas teilten uns mit das Sie pausieren wollten. Mike ging nach Rodenberg, Felix Fuchs wechselte nach Rhume. Mit David, Maxi und Felix Rösch konnten wir drei positiv verrückte  Tischtennisfreaks für uns gewinnen. Die Saison hat gezeigt das alle drei Volltreffer waren/ sind!! Komme ich mal zu meinen Mitspielern.

Claas unser Sunnyboy. Immer gut gelaunt, und von der Spielstärke normalerweise unsere unangefochtene Nummer 1. Berufsbedingt ist er aber etwas kürzer getreten. Zur neuen Saison wird er aber wieder voll angreifen. Unser Fabse, die Seele der Mannschaft. Kümmert sich um die Spielorganisation und Bindeglied zwischen Vorstand und Mannschaft. Durch seinen unermüdlichen Trainingsfleiß hat er sich nochmals weiterentwickelt. Chapeau Fabse 🙏

Maxi unser Nationalspieler Paraguays aus Rinteln. Hat diese Saison sein Temperament nach den ersten Spielen in den Griff bekommen, und ist seit dem ein Punktegarant. Hat dem Liveticker ein neues Leben eingehaucht😉

Dave , der jedesmal bei den Vorstellungen der Mannschaft einen neuen Nachnamen bekommt, besticht durch unermüdlichen Kampfgeist und Trainingsfleiß. Hat diese Saison einen wahnsinnigen Schub bekommen. Sehr stark Dave.

Unser Felix, zu Beginn spielen die Nerven ihm noch öfter einen Streich. Mittlerweile ganz ruhig und konsequent am Tisch. Auch hier erkennt man die positive Entwicklung. Weiter so 😊

Dome unser Wunderspieler. Kein Training,  5 Jahre alte Beläge, aber trotzdem am Tisch unfassbar präsent. Gesegnet mit einem goldenem Händchen beweist er jedes Mal wie gut er ist. Mit regelmäßigem Training wäre er sicherlich in der zweiten Mannschaft nicht zu halten.

Mit dieser Truppe haben wir diese Saison auch die Zuschauer mitgenommen. Durch Kampf, Spaß und Offenheit wussten wir zu überzeugen und dadurch kamen auch immer mehr Zuschauer zu unseren Spielen. Danke dafür. Ihr seid der Wahnsinn 👍❤️

Auch vielen Dank an die 3. Herren,  die uns in einigen Spielen immer ausgeholfen haben. Stark!!

Ich persönlich bin froh als Papa der Truppe mit diesen Jungs zusammenspielen zu dürfen. Ich freue mich sehr über die Entwicklung aller Spieler. Danke das ich ein Teil von euch sein darf❤️

Umso mehr freue ich mich auf eine weitere Saison mit euch. Bleibt alle so wie ihr seid😊

 

Ob nun Platz 3,4 oder 5. Diese Saison war großartig.

 

Euer Carsten

27.03.2024

TSV-Jugend erfolgreich bei Kreisrangliste & Minimeisterschaften

In den letzten Wochen standen für die TSV-Tischtennisjugend 2 Einzel-Turniere auf dem Plan 🏓🏅💪🏼

Am Samstag, den 09.03. reisten wir für die Kreisrangliste der Jugend mit 8 Kindern nach Helpsen. Insgesamt nahmen 76 Kinder aus dem Landkreis Schaumburg teil. Die Gruppen wurden nach Leistungsstärken aufgeteilt. Durch die ähnliche Spielstärke gab es in den Gruppen viele spannende und knappe Spiele. Jonas Heitmann konnte sich, ohne ein Spiel abzugeben, in seiner Gruppe durchsetzen und sich so den Gruppensieg sichern. Herzlichen Glückwunsch 🏆🤩
Für unsere weiteren Kids reichte es am Ende, nach ein paar gewonnen und ein paar verlorenen Spielen, leider nur für eine mittlere Platzierung in ihrer Gruppe. Trotzdem war es ein schönes Turnier 😊

Nachdem sie sich im Januar bei unserem Ortsentscheid durchsetzen konnten, ging es am Sonntag, den 10.03. dann für 2 unserer Anfänger zum Kreisentscheid der Minimeisterschaften nach Hespe. Dort lief es sehr erfolgreich für uns. Carlotta Grosser konnte sich am Ende den 1. Platz 🥇 und Emma Bosselmann den 3. Platz 🥉 in ihrer Gruppe sichern. Dadurch qualifizierten sich beide für die Teilnahme beim Bezirksentscheid Ende April in Hannover 🥳
Durch die tolle Turnierdurchführung vor Ort, war es eine schöne erste Turniererfahrung für unsere Anfänger. Ein großes Highlight waren die Preise, die von der Volksbank gesponsort wurden. Wir sind nun gespannt auf die nächste Runde auf Bezirksebene in Hannover 😇😎

19.03.2024

Regionalliga: 2 Punkte aus der Hauptstadt entführt!

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast bei dem Tabellenschlusslicht aus der Hauptstadt. Auf Grund der sehr engen Tabellensituation waren wir im Grunde schon wieder„gezwungen“ zu gewinnen, was die Aufgabe selbstverständlich nicht einfacher gemacht hat. Hinzu kam, dass sich die Füchse aus Berlin zur Rückrunde auf der Spitzenposition durch „Thomas Englert“ aus der ersten Herren verstärkt hat. Das wir diese Aufgabe sehr gut gemeistert haben, zeigt das Endergbnis.

Aber nun ein paar Details zum Spiel:

Da sich unser Fanblock ausnahmsweise etwas verspätet hat, war die Halle zu den angesetzten Doppeln noch ziemlich leer. Wir fingen trotzdem sehr gut an und konnten an beiden Tischen jeweils den ersten Satz siegreich gestalten. Pätte und Jörn konnten auch die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden und die erste Führung für den TSV erzielen. Unser Spitzendoppel verlor die nächsten beiden Durchgänge und musste im vierten Satz auch schon einen Matchball abwehren, um dann aber den wichtigen Sieg zur 2:0 Führung einzutüten.

Mit einem 2:0 im Rücken spielte Dwain „locker auf“ und ließ seinem Gegenüber bei einem souveränen 3:0 nicht den Hauch einer Chance. Am Nachbartisch kämpfte Flosehr gut gegen die neue Nummer 1 der Hausherren, musste aber leider im Entscheidungssatz die Niederlage hinnehmen. 
Dann war Jörn gegen Jonas Wolf, welcher im Hinspiel noch im oberen Paarkreuz agierte, an der Reihe und konnte den ersten Satz für uns gewinnen. Der zweite Durchgang war ein echter Krimi, wo Jörn zum Glück mit 19:17 die Oberhand behielt und anschließen den Sieg eintüten konnte. Im Anschluss hatte Pätte große Probleme mit dem völlig frei aufspielenden „Sprengel“, der aus allen Lagen feuerte und im dritten Satz schon einen Matchball vergab. Pätte blieb aber weiterhin sehr ruhig, fokussiert und konnte seinen Kontrahenten immer mehr unter Druck setzen und das Spiel immer weiter zu unseren Gunsten drehen. Eine sehr kämpferische Leistung von Pätte führte somit schon zum wichtigen 5en Punkt.

Im zweiten Durchgang kam Dwain mit dem Spielsystem von Englert nicht ganz so gut zurecht, gewann den ersten Satz hauchdünn in der Verlängerung, konnte dann aber nicht genug Druck aufbauen und musste ebenfalls der neuen Nummer 1 zum Sieg gratulieren. Nun lagen die Hoffnungen bei Flo, den ersehnten 6. Punkt einzufahren. Er kam allerdings zu keinem Zeitpunkt in seinen Rhythmus und verlor leider deutlich mit 0:3. Somit stand es „nur noch“ 5:3.

Pätte spielte in seinem zweiten Einzel souverän und konnte sich eine 2:0 Führung erarbeiten, aber dann kam sein Gegner besser ins Spiel und gewann den dritten Durchgang und erspielte sich zwei Satzbälle im Vierten. Diese konnte Pätte zum Glück abwehren und mit einem 12:10 den erhofften Siegespunkt einfahren. Am Nachbartisch hatte Jörn sich in der Zwischenzeit eine 2:0 Führung erspielt, verlor den dritten Satz allerdings mit 10:12 und plötzlich drohte das Spiel zu kippen. In einem engen Entscheidungssatz behielt Jörn die besseren Nerven und holte noch den 7. Punkt für uns.

Unsere Fans waren wieder einmal WELTKLASSE und haben wieder einmal ein Auswärtsspiel zu einem Heimspiel gemach! Ihr seid einfach TOLL J Mit den beiden Punkten im Gepäck haben sich die Zuschauer auf eine Bootstour begeben. Im Anschluss wurde noch gemeinsam gegessen und gefeiert, um nach einer „kurzen Nacht“ die Rückreise anzutreten.

Eure 1. Herren!

13.03.2024

Aufstieg & Meisterschaft für unsere Damen

Am Montag konnte sich das Team der 1. Damen einen starken Sieg gegen den direkten Konkurrenten aus Lindhorst erkämpfen. Nach vielen spannenden und sehr knappen Ballwechseln stand am Ende ein 6:4 für den TSV 💪🏼 Damit hat sich unsere 1. Damen den Meistertitel in der Kreisliga gesichert und spielt nächste Saison dann in der Bezirksliga 🔝

Glückwunsch an das Team und vielen Dank an die mitgereisten Fans, mit denen nach dem Spiel natürlich noch angestoßen wurde 🍾🤩🎊

03.03.2024

Gute 2 Punkte für die zweite Herren!

SSV Neuhaus- TSV Algesdorf II

Mit 2:9 haben wir beim Tabellenführer verloren. Bis auf das Doppel Möller/Ehlert und Ehlert im Einzel gegen Bertram, gab es leider keine weiteren Siege. Märtens, Schöttelndreier und Linke fehlten. Mit von Ditfurth und Alkerdi haben wir aber Ersatz aus der dritten Mannschaft gefunden. Vielen Dank dafür.

 

TSV Algesdorf II- SG Rhume

Am Sonntag ging es gleich weiter. Mit den Gästen haben wir eine kämpferisch starke Mannschaft empfangen. Heute spielten wir weiterhin ohne Märtens, dafür aber mit Schöttelndreier und Linke. In den Doppeln ging es gleich schlecht los. Nur Rösch/Linke gewannen ihre Partie. Ab dann lief es aber erstmal. Möller, Giannoulas, Ehlert ,Rösch und Linke gewannen ihre Einzel. Nur Schöttelndreier unterlag 2:3. In der zweiten Runde verloren Möller und Giannoulas beide denkbar knapp. Ehlert und Schöttelndreier bissen sich aber durch und brachten uns mit 8:5 in Führung. Rösch und Linke gewannen auch noch beide, wobei das Spiel von Linke nicht mehr zählte. 9:5 Sieg, 2 Punkte. Ziel erreicht. In 3 Wochen geht es dann weiter.
Vielen Dank an unsere Zuschauer.

19.02.2024

Regionalliga: 2 Big Points im Abstiegskampf!!!

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast beim TSV Lunestedt. Da der SV Siek aktuell auch fleißig Punkte sammelt, standen wir sehr unter Druck und "mussten" ebenfalls punkten. Auch die Gastgeber "mussten" unbedingt Punkte zu Hause behalten, um nicht in den sehr knappen Abstiegskampf reinzurutschen, so dass die Wichtigkeit des Spiels jedem bewusst gewesen ist.

Das wir mit diesem Druck gut umgehen konnten, sieht man an dem tollen Endergebniss, aber vorher mehr Details zum Spiel:
Die Gastgeber stellten die Doppel um, weil Anton Depperschmidt aus privaten Gründen fehlte. Zum Einsatz kam Martin Wille, der in der Vergangenheit schon öfter bewiesen hat, dass er auch in der Regionalliga seine Punkte sammelt. 
Bei Pätte und Jörn ging es überhaupt nicht gut los. Man wehrte sich zwar „so gut es geht“, aber so richtig in Ihren Rhythmus sind die beiden nie gekommen und unterlagen somit 0:3 gegen das Doppel 2. Am Nachbartisch machte es unser Spitzendoppel zum Glück besser, insbesondere Flo setze in den entscheidenden Momenten immer wieder gute Akzente, so dass ein 3:1 verbucht werden konnte. 

Die ersten Einzel des Tages waren auch jeweils eine deutliche Angelegenheit. Flo konnte den Routinier „Elgar Neumann“ nie ernsthaft gefährden und unterlag mit 0:3. Dwain hingegen konnte sich durch eine starke Leistung gegen Martin Gluza für das Hinspiel mit einem 3:0 revanchieren. Im unteren Paarkreuz legte Jörn gegen Matti von Harten los wie die Feuerwehr, war von Anfang an voll konzentriert, machte in den ersten beiden Sätzen sehr wenig Fehler und hielt den Druck weiterhin sehr hoch und holte mit einem 3:1 einen Big Point für uns. Pätte startete ebenfalls gut in das Match, bekam allerdings immer mehr Probleme und musste in den Entscheidungssatz, welcher sich zum Krimi entwickelte. Diesen konnte er zum Glück am Ende mit 11:9 für uns entscheiden, so dass wir eine 4:2 Führung zur „Halbzeit“ erzielen konnten.

Das Spitzenspiel des Tages zwischen Dwain und Elgar war sehr ansehnlich und ebenso knapp. Nach einem 11:9 und 12:14 konnte sich Dwain den dritten Satz wieder mit einem 11:9 sichern und durch eine sehr starke Leistung den vierten Satz mit einem 11:8 veredeln. Nervenstark!
Somit war uns ein Unentschieden schon nicht mehr zu nehmen. Gegenüber spielte Flo ebenfalls sehr gut, überraschte den Gegner im ersten Satz und gewann den zweiten Durchgang sehr knapp, so dass der ersehnte 6te Punkt immer näher kam. Aber Martin Gluza hatte offensichtlich etwas dagegen und kämpfte sich immer besser in das Spiel, konnte die nächsten beiden Sätze sogar relativ deutlich für sich entscheiden, so dass es in den Entscheidungssatz ging. Dieser war definitiv nichts für schwache Nerven. Die Führung wechselte ständig und es war ein „hin und her“. Flo hatte auch schon zwei Matchbälle, die er leider nicht nutzen konnte. Schlussendlich war Martin Gluza mit einem 13:11 der Glücklichere an diesem Tag.

Nun mussten unsere Jungs unten irgendwie punkten. Pätte startete auch gut gegen von Harten und ging mit 1:0 in Führung, konnte dann aber nicht genug Druck ausüben und verlor letzten Endes mit 1:3. Nun lagen alle Hoffnungen auf Jörn, der auch mit 1:0 startete, den zweiten Satz unglücklich abgeben musste, bevor der dritte Satz bereits zum Nervenkrimi wurde. Diesen konnte Jörn zum Glück mit 16:14 für sich entscheiden, verlor dann aber den vierten Druchgang deutlich. Im letzten Satz des Tages erspielte Jörn sich zwei Matchbälle und konnte zur Freude aller Algesdorfer den Zweiten dann auch verwandeln :)

Die Stimmung in der Halle war einfach unglaublich. Jeder der nicht dabei gewesen ist, hat auf jeden Fall etwas verpasst. So macht Tischtennis echt Spaß und das Spiel war definitiv Werbung für den Sport. An dieser Stelle möchten wir noch einmal unsere zahlreich mitgereisten Fans hervorheben, die uns zum Sieg geklatscht und gesungen habt. Wir lieben es vor euch zu spielen :) 

Eure 1.Herren!

19.01.2024

Regionalliga: Wichtige 2 Punkte im Abstiegskampf!

Am vergangenen Samstag hatten wir es mit dem übermächtigen Herbstmeister aus Celle zu tun. Celle musste auf seine etatmäßige Nummer 4 verzichten und gab dem jungen „Dominik Blazek“ seinen ersten Einsatz in der Regionalliga. Auch auf unserer Seite feierte Fabian Möller sein Regionalliga - Debüt, da Pätte leider kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallen ist.
Wir wollten uns besser als im Hinspiel verkaufen und an unsere zuletzt recht guten Leistungen anknüpfen. Leider kam alles wieder ganz anders, als geplant – wir bekamen mächtig die Hucke voll und gewannen wie auch schon im Hinspiel lediglich drei Sätze gegen den TUS Celle. Wir hatten einfach viel zu wenig entgegenzusetzen und mussten somit eine bittere 0:10 Niederlage einstecken.

Am darauffolgenden Sonntag hatten wir den MTV Eintracht Bledeln zu Gast. Die Bledelner hatten am Vortag einen wichtigen Punkt beim TSV Lunestedt eingefahren und wollten bei uns die nächsten Punkte einsammeln. Hierfür brachte das Team aus Hildesheim ca. 50 Zuschauer in einem Reisebus mit. Auch auf unseren Reihen füllte sich die Halle immer mehr, so dass am Ende über 100 Zuschauer das Spektakel verfolgten.

Wir mussten auch am Sonntag auf Pätte verzichten, so dass Fabian gleich seinen zweiten Einsatz in der Regionalliga bekam. In den Doppeln kamen wir zunächst sehr gut ins Spiel und an beiden Tischen konnte eine 2:0 Satzführung erspielt werden. Dwain und Flo brachten uns mit einem 3:1 Sieg in Führung. Jörn und Fabian harmonierten im Gegensatz zum Vortag super und hatten bereits im dritten Satz zwei Matchbälle, welche Sie aber nicht nutzen konnten. Das Spiel wendete sich und es ging in den Entscheidungssatz, welche die beiden aber für uns entscheiden konnten. Somit war der erste „Big Point“ und hatten eine komfortable 2:0 Führung im Rücken.

In den Einzeln konnte sich Dwain souverän gegen Kevin Matthias in drei Sätzen durchsetzen. Am Nachbartisch konnte Flo leider an sein Hinrundensieg gegen Sören Dreier nicht anknüpfen und unterlag stattdessen relativ klar mit 0:3.
Im unteren Paarkreuz spielte Fabian gegen den Ex-Algesdorfer „Leon Hintze“ gut mit, konnte sich sogar eine 2:1 Satzführung erspielen, musste dann aber in den Entscheidungssatz. Diesen konnte Fabian mit einer wirklich hervorragenden Leistung mit 11:8 für sich entscheiden und holte somit das zweite ganz wichtige Break an diesem Tag. Jörn hatte sich am Nachbartisch auch eine 2:0 Führung erspielt, musste dann aber schlussendlich auch in den Entscheidungssatz, in dem er leider zu viele Chancen nicht nutzte und am Ende seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren musste.

Somit stand es zur „Halbzeit“ 4:2 für uns :)

Im Duell der Spitzenspieler unterlag Dwain im ersten Satz dem gut agierenden Sören Dreier, konnte den zweiten Durchgang aber knapp für sich entscheiden und behielt auch für die nächsten zwei Sätze einen kühlen Kopf und brachte uns den wichtigen fünften Punkt. 
Gegenüber wehrte sich Flo, konnte aber seinen Kontrahenten nicht besiegen und verlor mit 1:3.
Im Hinspiel konnten wir die 5:2 Führung nicht in einen Sieg ummünzen und genau das sollte uns diesmal gelingen – denn Jörn agierte ab Mitte des ersten Satzes gegen Leon Hintze sehr fokussiert und konzentriert. Er spielte die geplante Taktik sehr souverän und lies Leon nicht den Hauch einer Chance. Auf der anderen Seite unterstrich Fabse noch einmal seine Form und spielte ein sehr gutes Match gegen die Nummer vier der Gäste. Auch nach einem 0:2 Satzrückstand fightete er sich zurück und konnte Khan Orhan in den Entscheidungssatz zwingen, welcher aber schlussendlich verloren ging.

Die Stimmung in der Halle war einfach unglaublich!!! Insbesondere der Moment nach dem Spiel hat uns Spielern absolute Gänsehaut bereitet!!! Ihr habt uns wieder einmal nach vorne „gepeitscht“ und habt einen großen Anteil an dem großartigen Tischtennisfest. So kann es gerne mit den nächsten Matches weitergehen.

Eure 1. Herren 

P.S. Auch noch einmal vielen Dank an Fabian für seinen Einsatz und die großartige Leistung :)

15.01.2024

Der TSV beim Samtgemeinde-Pokal

Am vergangenen Wochenende fand der Samtgemeindepokal im Tischtennis statt 🏓
Obwohl zeitgleich ein wichtiges Punktspiel unserer Ersten in der Regionalliga stattfand, war der TSV sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich mit einigen Teams vertreten 💪🏼
Am Vormittag ging unsere Jugend mit 5 Paarungen an den Start und konnte sich bei den U19-jährigen in Person von Jonas Heitmann & Lennart Brauner den Titel Samtgemeindemeister holen 🏆 Bei den U15-jährigen waren wir trotz vieler spannender Spiele am Ende etwas unterlegen und konnten den Pokal nicht mit nach Hause nehmen.

Ab Mittag waren dann die Erwachsenen an der Reihe, wobei der TSV 8 der insgesamt 24 Paarungen stellte. Leider konnte hier sowohl in der Haupt- als auch in der Trostrunde kein Titel eingefahren werden. Maxi Ehlert und Simon von Ditfurth kämpften sich zwar bis ins Halbfinale vor, mussten sich dort dann aber den späteren Siegern der SG Rodenberg geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger aus Rodenberg und Danke für die tolle Ausrichtung an Victoria Lauenau! 👏🏼👏🏼

09.01.2024

Vereinsmeisterschaft der Tischtennis-Sparte

Wir wollen zum Jahresbeginn einen kurzen Blick zurück auf unsere Vereinsmeisterschaft am 30.12. werfen.
Knapp 40 Spielerinnen und Spieler des TSV gingen an den Start und standen sich in vielen spannenden und lustigen Spielen im Einzel und Doppel gegenüber 🏓
Im Anschluss an das Turnier ging es dann noch mit Partnern zu Silke Matthias in die Ole Dönze, wo man den Tag bei gutem Essen und Trinken gemeinsam ausklingen ließ 🍖🍻
Die Vereinsmeister 2023 heißen:
Einzel der Männer: Jörn Petersen vor Dwain Schwarzer 🏆
Einzel der Damen: Hellen Poller vor Heike Möller 🏆
Trostrunde der Herren: David Behring vor Lennart Brauner 🏆
ugeloste Doppel: Jonas Heitmann & Maxi Ehlert vor Meise Matthias & Fabse Möller 🏆
Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger! Schön, dass ihr da wart! 🙌🏼🤩💙🤍

  • 1
Kontakt
Geschäftsstelle

TSV Algesdorf e. V.
Am Alten Busch 23
31552 Rodenberg

info@tsv-algesdorf.de

Folgt uns auf Social Media